Radarfallen Blitzen Freisteller

Gleiches Geld für alle Fanprojekte in NRW

Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Die nordrhein-westfälische Landesregierung fördert Fußball-Fanprojekte jetzt unabhängig von der Spielklasse der Vereine. Ab der neuen Saison erhielten auch Projekte aus unteren Spielklassen mit 47.500 Euro die gleiche Summe vom Land wie Projekte in der ersten Bundesliga, teilte Sportministerin Ute Schäfer (SPD) am Donnerstag in Düsseldorf mit.

„Die Ausschreitungen in der Vergangenheit haben gezeigt, dass die Gefahr von Gewalt nicht nur bei Spielen der ersten Liga besteht”, sagte die Ministerin. Bislang hatten nur Fanprojekte der ersten Liga den Höchstbetrag erhalten.

Die Projekte sollen durch eine intensive Betreuung jugendlicher Fußballfans Ausschreitungen rund um die Spiele verhindern helfen. In Nordrhein-Westfalen gibt es elf Fanprojekte in Aachen, Bielefeld, Bochum, Duisburg, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Gelsenkirchen, Köln, Leverkusen und Wuppertal. Das Land, die beteiligten Kommunen und der Deutsche Fußballbund sowie die Fußball-Liga fördern die Projekte zusammen mit rund 1,5 Millionen Euro im Jahr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert