Sing Kino Freisteller

Friend gegen Bremen wieder in Borussen-Kader

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
friendfo14
Auch das gab´s: Ein ganz normales, orthodoxes aber dennoch wunderschönes Tor, erzielt von Rob Friend mit einem wuchtigen Kopfball. Foto: Johannes Kruck

Mönchengladbach. Fußball-Profi Rob Friend gehört im Bundesligaspiel gegen Werder Bremen an diesem Samstag erstmals in der Rückrunde wieder zum Kader von Borussia Mönchengladbach.

Der 29 Jahre alte kanadische Stürmer habe nach seiner Fersenverletzung die ganze Woche „gut trainiert”, sagte Borussen-Coach Michael Frontzeck am Donnerstag. Gleichwohl will er keine Änderung in der Startelf vornehmen und wieder mit den Angreifern Raul Bobadilla und Roberto Colautti beginnen. Es fehlt weiterhin der Algerier Karim Matmour (Afrika-Cup).

Die Serie von drei Spielen ohne Sieg will Frontzeck gegen Werder durchbrechen. „Dafür werden wir alles tun”, versprach er. Immerhin gelangen der Borussia gegen keinen anderen Erstligisten so viele Heimsiege (23). Obwohl die Bremer bei zuletzt vier Niederlagen nacheinander enttäuschten, zeigt Frontzeck viel „Hochachtung” vor Werder. „Auch wenn Bremen derzeit sechs Punkte Rückstand auf Platz fünf hat, traue ich der Mannschaft alles zu. Es ist bewundernswert, wie sie auch in schwierigen Situation immer die Ruhe bewahren.”

Die Borussen hoffen, noch reichlich Karten für die Partie zu verkaufen. Bisher wurden 46.600 Tickets abgesetzt. Der Borussia-Park fasst 54.057 Zuschauer. Mönchengladbach hatte nach dem Erbeben von Haiti angekündigt, für jede verkaufte Karte ab der 44.000. 20 Euro für die Erdbeben-Opfer zu spenden. Sollte das Stadion ausverkauft sein, würde dies einen Betrag von etwa 200.000 Euro ausmachen.

Die Homepage wurde aktualisiert