Mönchengladbach - Fragen zu Marco Reus an Lucien Favre

Fragen zu Marco Reus an Lucien Favre

Letzte Aktualisierung:

Mönchengladbach. Marco Reus zeigt die pure Lust am Ball - im Training und im Spiel. Seine Schnelligkeit stellt die Gegner immer wieder vor Probleme. Er ist torgefährlich, möchte aber nicht anecken. Bernd Schneiders hat mit Lucien Favre über ihn gesprochen.

Was ist Ihrer Meinung nach das Besondere an Marco Reus?

Favre: Sein Spielverständnis, seine Spielintelligenz. Das habe ich in meinem ganzen Leben sehr selten gesehen. Er antizipiert unglaublich, er spürt, was er machen muss. Dann natürlich seine Sprints in die Tiefe - aber er kann alles.

Wie weit ist er denn in seiner Entwicklung?

Favre: Er ist gerade erst 23. Er besitzt riesiges Potenzial. Natürlich muss er noch einige Schritte machen. Aber wenn er so weiter macht, im Kopf klar bleibt, dann steht ihm eine super Karriere bevor.

So richtig stark wurde Marco Reus erst, als Sie ihn von der rechten Seite in die Sturmzentrale verschoben haben.

Favre: Für mich ist er auf jeden Fall ein Stürmer. Aber einer, der seine Freiheit braucht. Dann fühlt er sich am wohlsten. Doch er kann auch auf der rechten Seite spielen oder sogar in einem 4-4-2 zentral hinter den Spitzen, auch wenn er da keine Lust drauf hat.

Wie wird er nun in der Nationalmannschaft zurechtkommen?

Favre: Ich hoffe, dass er seine Qualität zeigen kann. Er wird sich auf das System einstellen müssen. Dazu braucht er Zeit, aber er wird es schaffen, er ist ein unglaublicher Top-Spieler.

Was ist wichtig, um auch dort überzeugen zu können?

Favre: Die Mischung muss passen mit den anderen Stürmern. Reus ist kein Stürmer, der vorne bleibt. Er spielt gerne zwischen den Linien, geht auf die Seite.

Was für ein Mensch ist Marco Reus?

Favre: Er ist ein super Mensch. Er sorgt für viel Stimmung in der Kabine. Man spürt, dass er Spaß hat am Fußball. Die 18 Monate mit ihm waren fantastisch.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert