Folgt auf die „Provokation” Favres Rache?

Von: Bernd Schneiders
Letzte Aktualisierung:
Aufgepasst: Borussia-Trainer L
Aufgepasst: Borussia-Trainer Lucien Favre hat Patrick Herrmann (links) und Luuk de Jong was zu erklären. Foto: Johannes Kruck

Mönchengladbach. Der Eklat vollzog sich, als Lucien Favre das Podium verlassen hatte: „Wir haben mehr Informationen über Borussia gesammelt als Borussia über uns”, behauptete Yuri Semin, Dynamo Kiews russischer Trainer bei der Pressekonferenz zum Qualifikations-Hinspiel für die Gruppenphase der Champions League.

Und straft damit seine eigenen Worte Lügen: Wenn er so gut informiert wäre, wüsste er, dass niemand in dieser Fußballwelt sich akribischer vorbereitet als Mönchengladbachs Schweizer Fußballlehrer und hätte geahnt, dass dieser das Fehlurteil als Provokation auffassen könnte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert