Aachen - Erlebt der Tivoli seine erste Sensation?

WirHier Freisteller

Erlebt der Tivoli seine erste Sensation?

Letzte Aktualisierung:
hyballabild27
Alemannias Trainer Peter Hyballa hat ein gutes Gefühl vor der Partie gegen Frankfurt.

Aachen. Die derzeit beste deutsche Fußball-Mannschaft kommt an den Tivoli. „Aber wir sind nicht chancenlos”, sagt Alemannia Aachens Chefcoach Peter Hyballa vor dem Pokal-Hit gegen den FSV Mainz 05. „Wir wollen gewinnen. Wenn alles gut funktioniert, dann können wir Mainz 05 schlagen.”

Gerade ist der Matchplan gut im Geschäft. Haben Sie auch einen solchen für die Partie morgen?

Hyballa: Wir machen nichts Exotisches. Mainz ist klarer Favorit, diesen fast schon europaweiten Hype hat sich der Klub verdient. Es bleibt aber auch nur ein Fußball-Team, dass wir, wenn alles funktioniert, schlagen können. Wir wollen unser offensives Spiel durchsetzen. Aber es wird schwierig, Mainz ist nicht zufällig das beste deutsche Team. Und Thomas Tuchel hat den Vorteil, dass er noch ein paar Raketen auf der Bank hat, die er jederzeit bringen kann.

Ist Thomas Tuchel gerade der Wegbereiter für junge Trainer aus dem Jugendbereich?

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert