Borussia zwischen Charakter-TÜV und Soforthelfern

Von: Bernd Schneiders
Letzte Aktualisierung:

Mönchengladbach. Mike Hanke, Martin Stranzl, Harvard Nordtveit und jetzt Michael Fink: Borussia Mönchengladbachs letzter Wintertransfer schließt einen Reigen ab und steht für eine Idee. Es sind alles Spieler, die „die Situation annehmen und auch kennen”, erklärt Sportdirektor Max Eberl.

Die Situation ist Abstiegskampf. Und das ist kein A-Wort, das am Niederrhein gemieden wird wie in Dortmund das M-Wort. Naheliegend als Tabellenletzter. Beim Vergleich mit früheren Einkäufen drängt sich der Eindruck auf, dass sich Grundsätzliches geändert hat. Paradigmen-Wechsel würde es Lothar Matthäus, Schirmherr aller Fußball-Intellektuellen, wahrscheinlich nennen.

Weniger Qualität, mehr erdnahe Tugend

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert