Mönchengladbach - Borussia setzt auf Kontinuität und den eigenen Nachwuchs

Borussia setzt auf Kontinuität und den eigenen Nachwuchs

Von: Morten Ritter, dpa
Letzte Aktualisierung:
jantschke
Einen sogenannten Königs-Transfer über mehrere Millionen Euro kann sich Borussia Mönchengladbach vorerst nicht leisten. Daher setzt der Club auch weiterhin auf junge Leute wie Tony Jantschke und Marc-André Terstegen. Foto: dapd

Mönchengladbach. Alle reden über Marco Reus, dabei haben sich im Schatten des überragenden Fußballprofis bei Borussia Mönchengladbach längst weitere Jungstars entwickelt.

Dementsprechend arbeitet der Bundesliga-Club daran, seine talentierten Nachwuchsspieler langfristig zu binden. „Jeder weiß, dass wir nicht die großen Investitionen tätigen können. Wir wollen den Weg der Nachhaltigkeit gehen, deswegen auch die langfristigen Verträge”, sagte Sportdirektor Max Eberl, der sukzessive in den vergangenen Wochen Verträge mit Leistungsträgern verlängert hat.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert