Borussia: Kein Frust nach dem verpassten Sieg

Von: Heribert Förster
Letzte Aktualisierung:

Köln. Wären nicht die herben Schlappen in Dortmund und gegen Wolfsburg gewesen, die Mönchengladbacher hätten sich heftig geärgert: dass gegen die Kölner Ansammlung von Einzelspielern nicht mehr als ein 1:1 gelungen war.

So aber, nach dem 0:3 beim BVB und dem 0:4 gegen den Meister, gab es ausschließlich Worte der Anerkennung von Trainer Michael Frontzeck und Sportdirektor Max Eberl für ihr Kollektiv. Beide wussten: Die Niederlagen waren nicht so leicht aus den Kleidern zu schütteln, deshalb fiel die Betrachtung so wohlwollend aus.

Für neutrale Besucher war es ein bescheidenes Derby, für die Borussen die Rückkehr zu guten Tugenden vieler bisheriger Saisonspiele. Sicher und konzentriert in der Abwehr, kompakt im Mittelfeld dank Rückkehrer Thorben Marx, und ab und an auch gefährlich in der Vorwärtsbewegung.

„Ich bin sehr zufrieden”, bilanzierte Frontzeck, der gegen den Hamburger SV Michael Bradley nach dessen fünfter Gelber Karte ersetzen muss. Dass seine Mannschaft den bieder und ideenlos agierenden Gastgebern nicht den K.o. versetzt hatte, löste keinen Frust bei Frontzeck aus.

Ausschließlich Freude löste bei seiner Start-Elf-Premiere Patrick Herrmann aus. Der 19-Jährige, schnell und trickreich, belebte das Spiel auf der rechten Seite. „Er hat einen sehr guten Job gemacht”, urteilte der Trainer, der keine Bedenken hatte, den ehemaligen Saarbrücker ausgerechnet im Derby debütieren zu lassen. „Der ist klar im Kopf”, sagt Frontzeck, „mir war klar, dass er nervlich der Sache gewachsen ist.” Wie generell alle Borussen es waren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert