Mönchengladbach - Australien verzichtet: Leckie muss nicht zur U20-WM

WirHier Freisteller

Australien verzichtet: Leckie muss nicht zur U20-WM

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
leckie bu
Mathew Leckie gehört in Gladbach zu den Gewinnern der Vorbereitung. Glück für die Borussen: Der australische Verband verzichtet auf einen Einsatz des Youngsters bei der U20-WM. Foto: dapd

Mönchengladbach. Neuzugang Mathew Leckie steht Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach nun doch zum Saisonstart zur Verfügung. Der 20-jährige Australier muss nicht für sein Heimatland an der U20-WM in Kolumbien teilnehmen.

Der australische Verband verzichtete auf eine Teilnahme des Youngsters, nachdem sich auch die Deutsche Fußball Liga (DFL) in der Angelegenheit eingeschaltet hatte.

Laut FIFA-Reglement hätte Leckie an dem Turnier teilnehmen müssen. „Eine U20-WM ist eine schöne Erfahrung für einen Spieler, aber wir brauchen Mathew zum Pflichtspielauftakt”, sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl.

Der Australier gehörte in Gladbach zu den Gewinnern der Vorbereitung. Unter anderem hatte Leckie beim 5:2-Erfolg im Testspiel gegen den FC Aberdeen zwei Treffer erzielt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert