Radarfallen Blitzen Freisteller

Alemannia: Das wird das erste „enorm wichtige” Spiel

Von: Klaus Schmidt
Letzte Aktualisierung:
Mehr Stabilität für die Vier
Mehr Stabilität für die Viererkette? Seyi Olajengbesi darf wieder auflaufen. Foto: imago/Uwe Kraft

Aachen. Wenn der Verein solche Aktionen startet, dann ist Gefahr in Verzug. Vor fünf Jahren brachte Alemannia Aachen ein T-Shirt an den Fan mit der Parole „Gemeinsam kämpfen - gemeinsam siegen”, es ging zu Eintracht Frankfurt und um den Klassenerhalt in der Bundesliga.

Nun fährt die Mannschaft am Donnerstag wieder an den Main, diesmal zum FSV und eine Etage tiefer - und mit der gleichen sportlichen Not an Bord wie im Mai 2007. Aktuell grüßt der Klub auf seiner Homepage nicht mehr mit dem dreckverschmierten Gesicht eines Profis („Auf Gedeih und Verderb”), dort steht jetzt die freundliche Einladung in einen der elf Fan-Busse unter dem Motto „Gemeinsam zum Klassenerhalt - unterstütze die Mannschaft”.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert