Alemannia Aachen: Keiner mehr da, der das Licht ausmacht

Von: Christoph Pauli
Letzte Aktualisierung:
Noch brennen die Lichter am Ti
Noch brennen die Lichter am Tivoli in der 2. Liga. Im Abstiegsfall müsste erst jemand gefunden werden, der sie ausmacht. Der Verein hätte keine Mitarbeiter mehr. Foto: imago/Hardt/David Hagemann

Aachen. Die Warnleuchten sind auf Rot geschaltet. Alemannia in Liga 3? Kein abstruses Szenario mehr, der Verein torkelt dem Abgrund entgegen. Nur Mitarbeiter hätte ein solcher Drittligist dann zunächst nicht mehr.

Keine Profis, keine Geschäftsführer, keine Mitarbeiter. Nicht einmal jemanden, der als Letzter das Licht ausmacht. Kein einziger Vertrag gilt nach Informationen unserer Zeitung noch im Abstiegsfall. Und selbstverständlich würde auch der aktuelle Cheftrainer Friedhelm Funkel weiterziehen, daraus hat er nie einen Hehl gemacht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert