„Pferd & Sinfonie“: Taschentücher-Winken, Dressuren und edle Klänge

Von: Sabine Rother
Letzte Aktualisierung:
14985156.jpg
Starke Gruppe: Die jungen Aktiven des Voltigiervereins Köln-Dünnwald zeigten auf Pferden und Kutsche allerhand Akrobatik. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Einmalig in der Geschichte des CHIO: Taschentuchwinken noch vor der offiziellen Eröffnung. ALRV und Theater machen es möglich. Aachens scheidender Generalmusikdirektor Kazem Abdullah gab seine Abschiedsvorstellung bei „Pferd & Sinfonie“ im Deutsche Bank Stadion.

Das Programmteam hatte sich allerhand einfallen lassen. „Es tut mir gut, es kommt mir viel Zuneigung entgegen“, meint Abdullah in der Pause. Er ist gelassen, professionell, genießt lächelnd alle Aufmerksamkeiten und spielt mit.

Zum Beispiel beim klingenden Einmarsch des Spielmannszuges Rödemis. Abdullah ganz vorn mit blau-weiß glitzerndem Helm. Die elegante Gruppe bringt ihn bis an die Treppe zum Orchester und liefert eine große Choreographie – tänzerisch und musikalisch zugleich. „Kazem Abdullahs erste musikalische Schritte fanden in einer Marching-Band statt”, erklärt Musikdramaturg Christoph Lang.

Zusammen mit Stadionsprecher Volker Raulf, der als geläufiger Plauderer Langs Erklärungen durch sein Wissen rund um Pferde, Reiter und Aktionen ergänzt, erläutert er die Programmpunkte, die sich an Zuschauerwünschen und Lebensstationen Abdullahs orientieren. Ein Höhepunkt: die sechsfache Olympiasiegerin Isabell Werth mit ihrem federnden Dressurritt zur „Ode an die Freude“ aus Beethovens Sinfonie Nr. 9 – edel und souverän zu dieser Musik, die das Sinfonieorchester facettenreich umsetzt.

Immer wieder werden auf den Großleinwänden Fotos eingeblendet – Abdullah strahlend in Marchingband-Uniform etwa oder auf einer flotten Harley Davidson. Nach der Pause überreicht ALRV-Präsident Carl Meulenbergh dem Förderkreis Schwerkranke Kinder einen Scheck in Höhe von 12.000 Euro – die Einnahmen von „Pferd & Sinfonie“, die traditionell für Gutes eingesetzt werden.

Als dann die fünf Welsh Ponys von Kerstin Bein in deren sympathischer Freiheitsdressur das Stadion erobern, erfüllt Emily Newtons große Stimme den weiten Raum. „Somewhere over the Rainbow” – sie singt strahlend und mit Herz, auch später noch, als sie bei der frischen jungen Gruppe des Voltigiervereins Köln-Dünnwald Andreas Bouranis „Auf uns!“, den WM-Song 2014, intoniert, für die Opernsängerin eine Herausforderung. „Route 66“, die legendäre Straße: Zu Michael Daughertys Komposition umrunden einander zwei Reiter und zwei Harley-Fahrer.

Erstaunlich, wie ruhig die Tiere das hinnehmen. Jazz, Swing – „Take the A Train“. Martin Güldner verblüfft durch die rasanten, hochkonzentrierten American Saddlebreds, die zu den berühmtesten Showpferden der USA gehören. Mensch und Dressur treffen bei neun Paaren des TSZ Aachen-Düsseldorf und dem Team um Britta Rasche-Merk zusammen. Publikumslieblinge sind auch 2017 die Akteure der Tierschule Krüger-Degener. Diesmal wird eine Gruppe aus Laufenten von vier fabelhaft trainierten Border Collis gelenkt und gehütet, die auf feine Pfiffe ihrer Herrin präzise reagieren.

Dann vereinigen sich vier temporeichen Vierspänner (Team Daniel Würgler/Andreas Wintgens) bei Hollywood-Melodien zu einer Quadrille, wagen die Aktiven um Britta Rasche-Merk und Josh Clemens den „Walkürenritt“ durch das Feuer. „Pomp and Circumstances“ von Edward Elgar prägt als pompöser Marsch den Abschluss des Abends mit allen Akteuren – und diesmal zugleich den Abschied von Kazem Abdullah. Die vom ALRV-Vorstandsvorsitzenden Frank Kemperman überreichte Kiste Wein wird in eine Kutsche verstaut. Abdullah steigt ein, das Orchester intonierte „Muss I denn“, es gibt flotte Ehrenrunden durch das Stadion, ein Meer aus rund 6000 weißen Taschentücher und aufbrandenden Jubel.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert