Aachen - Mronz fordert zwei Jahre Sperre für Doping

Mronz fordert zwei Jahre Sperre für Doping

Letzte Aktualisierung:
mronzbild
Turniervermarkter Michael Mronz. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Der Vermarkter des größten Reitturniers der Welt fordert angesichts der jüngsten Dopingfälle im Pferdesport wesentlich härtere Strafen. „Reiter müssen für zwei Jahre gesperrt werden, das gilt auch für das betroffenen Pferd”, sagte Michael Mronz vor dem ersten Springen beim CHIO in Aachen am Dienstag.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert