Ehning findet´s „fast perfekt”

Von: gk
Letzte Aktualisierung:
samstag-1-fotto05
Ein tolles Paar: Marcus Ehning mit seinem Plot Blue bei der Siegerehrung im Preis der AachenMünchener. Foto: Uwe Anspach

Aachen. Das Fachgespräch fand am Zaun des Abreiteplatzes statt. „Fantastisch”, teilte Ludger Beerbaum seinem Bruder Markus mit, was er von der Leistung des Siegerpaares im Preis der AachenMünchener hielt. „Viel ruhiger und schneller als die anderen.” Der jüngere Beerbaum antwortete treffend: „Ehning at his best.” Diese Springprüfung war der Höhepunkt des Turnier-Samstags im Reitstadion. Gekrönt mit dem ersten deutschen Sieg, der die ohnehin aufgeräumte Stimmung im Rund noch ein paar Grad weiter in Richtung Euphorie drehte.

Das Ende der schwarzen Serie der Gastgeber hatte für das Publikum fast etwas Erlösendes.

Auf dem Platz, auf dem bei der WM 2006 an der Mauer das Trauma des Marcus Ehning seinen Ursprung hatte, verwies der Borkener mit Plot Blue die Französin Pénélope Leprevost mit Mylord Carthago und Daniel Deusser mit Ad Ornella auf die Plätze. 16.500 Euro und Standing Ovations waren der Lohn für eine Leistung, die der Protagonist selbst als „fast perfekt” einordnete.

Ehning hat seine Durststrecke ohne Frage überwunden. Mit einer fast schon provokanten Lockerheit raste er auf dem braunen Hengst durch die Bahn, die Hindernisse störten kaum. Es gab nichts, was dieses Paar an diesem Nachmittag aus der Fassung hätte bringen können.

Mit Plot Blue zur EM

Möglicherweise hat ihm aber eine „falsche” Entscheidung den Weg zum Erfolg im Preis der AachenMünchener geebnet. Sein Pferd Plot Blue präsentierte sich in den Aachener Tagen derart stark, dass dem Zwölfjährigen sogar der Sieg im Großen Preis zuzutrauen gewesen wäre. Zwei Mal Null im Nationenpreis, zwei Mal Null am Samstag. Da sah die Konkurrenz nur die Hufen von Plot Blue. Warum er am Sonntag auf ein anderes Pferd setzt? „Das kann ich auch nicht erklären”, sagte Ehning. „Ich hätte genauso gut Plot im Großen Preis und Küche (Küchengirl) am Samstag reiten können.” Allerdings weiß der Westfale seit Samstag, welches Pferd er mit zur EM Ende August mit ins englische Windsor nehmen wird: Plot Blue.

Lansink muss aufgeben

Es hätte für Atmosphäre der Abendveranstaltung im Springstadion keinen besseren Aufheller als Ehnings Glanzritt geben können. Die Ränge füllten sich in der sonnengefluteten Soers, als die „Best of Champions” zum Publikumsspektakel mit Pferdewechsel antraten. Weltmeister Jos Lansink (Belgien), Olympia-Zweiter Rolf Göran Bengtsson (Schweden), Albert Zoer (Niederlande, der Sieger im Großen Preis von Aachen des letzten Jahres), und die deutsche Europameisterin Meredith Michaels-Beerbaum unterhielten die 40.000 Besucher bestens. Lansink musste nach der ersten Runde passen, weil sein Pferd Vainquer zwei Mal verweigerte. Am Ende wurde es die Ladies-Night: Meredith Michaels-Beerbaum strich die 15.000 Euro Siegprämie ein, weil sie im Stechen mit Kismet schneller war als Bengtsson mit Kiara. Die Gewinnerin freute sich: „Jetzt bin ich als Frau die Beste der Besten.”

Eine Art Revanche also. Denn bei der WM in Aachen hatte Meredith Michaels-Beerbaum zwar auch das Finale erreicht, wurde dort aber „nur” Dritte. Vor drei Jahren hatte Lansink triumphiert. Auf der Ehrenrunde ließ sie sich von ihren Fans enthusiastisch feiern.

Als dann das Flutlicht eingeschaltet wurde und das attraktive Jagdspringen über Gräben und Wälle begann, wirkte die Szenerie fast klitschig schön. Kunstlicht, Dämmerung, bunter Parcours - für die zigtausend Besucher dieses bemerkenswerten Abends war es ein stilvoller Start in eine lange Partynacht in der Soers. Zuvor feierten sie noch den Schnellsten über die Gräben und Wälle: Ludo Philippaerts. Der Belgier war auf Tauber einfach der Souverän.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert