Aachen - Der Welt wird etwas geboten

Der Welt wird etwas geboten

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Übertreibung sei gestattet: Gigantisch wird es am Dienstag ab 17 Uhr im Hauptstadion zugehen, wenn der CHIO 2009 offiziell eröffnet wird. 400 Pferde, das Partnerland Flandern, eine Quadrillen-Weltpremiere sowie Bands vom internationalen Musikfestival Wereld Muziek Concours (WMC) in Kerkrade werden zu bestaunen sein.

„Wenn die Welt in Aachen zu Gast ist, dann wollen wir ihr auch etwas bieten”, sagt Turnierdirektor Frank Kemperman.

Das gab es noch nie: Mehr als 20 der weltbesten Vierspänner-Fahrer werden mit ihren Kutschen erstmals gemeinsam eine große Quadrille zeigen. „Das wird fantastisch”, schwärmt Kemperman. Der Schweizer Fahrer Daniel Würgler hat eine tolle Choreographie entworfen.

Im Mittelpunkt der Eröffnungsfeier steht das diesjährige Partnerland, die belgische Region Flandern. Eine 350 Mann starke Delegation reist mit 200 Pferden in die Soers und stellt damit allein schon die Hälfte aller in der Show auftretenden Vierbeiner. Kein Wunder, heißt doch das Motto: „Vlaanderen in actie”.

Auch Aachens Nachbarstadt Kerkrade gibt ein Gastspiel bei der Eröffnungsfeier. Wenige Tage vor Beginn des WMC bieten in der Soers 220 Teilnehmer in drei Limburger Bands mit ihren Blech- und Blasinstrumenten musikalische Highlights: „Das WMC hat überregional eine immense Bedeutung”, sagt Kemperman. „Insofern sind wir sehr glücklich darüber, dass das Weltfest der Blasmusik zu Gast beim Weltfest des Pferdesports ist.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert