Aachen/Kerkrade - „Continium”-Erlebniscenter im Soerser Winkel

WirHier Freisteller

„Continium”-Erlebniscenter im Soerser Winkel

Von: Lars Odenkirchen
Letzte Aktualisierung:
continuum_bu
Muskelkraft gefordert: Bei diesem Computerspiel im Sport-Truck werden die Rennwagen mit dem Heimtrainer angetrieben. Foto: Lars Odenkirchen

Aachen/Kerkrade. Lange Zeit stimmte das Vorurteil: „Wer am Computer spielt, trainiert dabei höchstens seinen Daumen.” Mittlerweile sieht das etwas anders aus: Denn Videospiele, die man nicht per Joystick, sondern mit echten Bewegungen steuert, machen gleich noch viel mehr Spaß.

Das „Continium Discovery Center” in Kerkrade hat dieses Thema nun in seiner Sonderausstellung „Sports Unlimited” aufgegriffen und zeigt, wie moderne Technik und Sport sich gegenseitig beeinflussen. Dazu gehören natürlich auch moderne Trainingsmöglichkeiten, in denen Videospiele und Fitnessgeräte zusammenwirken und das Computerspiel zum echten Kalorienschmelzer wird.

Besichtigen und testen

Wer sich davon ein Bild machen will, muss allerdings nicht erst den Weg nach Kerkrade antreten: Mit dem E-Sport-Truck lässt das Continium einen hochmodernen LKW durch die Region touren, in dessen Innenraum man virtuelle Sportwelten erleben kann.

Am Sonntag macht der Truck auch auf dem CHIO halt: Ab 12 Uhr kann er im Soerser Winkel (hinter der Westribüne des Hauptstadions) neben der Bühne der Aachener Nachrichten besichtigt und getestet werden.

Im Inneren des Trucks erwarten die Besucher allerlei Spielmöglichkeiten, die es in sich haben und teilweise ganz schön schweißtreibend sind. Extrem fordernd ist etwa ein Motorradrennspiel, in dem die PS-starken Boliden nur dank Muskelkraft vorangetrieben werden.

Gesteuert werden die Motorräder in dem grafisch aufwendigen Rennspiel nämlich nicht per Joystick, sondern über eine Art Heimtrainer: Gas geben kann hier nur, wer kräftig in die Pedale tritt.

Woanders kommt es weniger auf stramme Waden, sondern eher auf gute Reaktionen an: An einer weißen Wand leuchten blaue Kacheln auf, die man reaktionsschnell anschlagen muss. Direkt daneben lockt das Laser-Squash-Spiel.

Im Gegensatz zum konventionellen Vorbild gilt es hier allerdings nicht, einen Ball gegen die Wand zu schlagen, sondern - wie der Name verrät - einen Laserstrahl mit einem Schläger zu treffen.

Damit ist das Angebot noch nicht erschöpft: An einer weiteren Station wirft ein virtuelles Gegenüber Bälle zu, die es durch flotte Bewegungen nach links und rechts zu fangen gilt.

Wie der Truck schon bei der Eröffnung vor dem Continium bewies, geht das Konzept der Macher dabei voll auf. Spaß an Bewegung will das Continium mit dem Truck vermitteln und gleichzeitig demonstrieren, welche attraktiven Sportmöglichkeiten es dank moderner Technik gibt.

Diese Möglichkeiten sollen übrigens nicht nur Kinder und Jugendliche begeistern - ganz ausdrücklich richtet sich der Truck auch an Erwachsene, die den Spaß am Spielen nicht verloren haben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert