Remis gegen Düsseldorf: Alemannia verschenkt zwei Punkte

Von: mvb
Letzte Aktualisierung:
000008d45249baa7_IMG_1193.JPG
Nach einer zerfahrenen Anfangsphase am Tivoli, in der die Fortuna zunächst mit mehr Zug zum Tor agierte, übernahmen die Schwarz-Gelben nach gut 20 Minuten mehr und mehr das Kommando, ohne jedoch zu zwingenden Chancen zu kommen. Foto: Gras

Alemannia Aachen hat am 8. Spieltag der Regionalliga West mit einem 3:3-Unentschieden im Heimspiel gegen die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf zwei wichtige Punkte liegenlassen.

Nach einer zerfahrenen Anfangsphase am Tivoli, in der die Fortuna zunächst mit mehr Zug zum Tor agierte, übernahmen die Schwarz-Gelben nach gut 20 Minuten mehr und mehr das Kommando, ohne jedoch zu zwingenden Chancen zu kommen.

Zwei guten Abschlüssen von Tobias Mohr ließ Junior Torunarigha (36.) dann aber die verdiente Führung folgen: Gästekeeper Max Schijns trat nach einem langen Ball von Meik Kühnel über das Leder und Aachens bulliger Angreifer musste nur noch einschieben. Die Alemannia kontrollierte weiter das Spiel und die Fortuna-Offensive kam überhaupt nicht mehr zur Geltung, sodass es mit dem 1:0 in die Pause ging.

Nach Wiederanpfiff machten die Gäste dann deutlich mehr Dampf und setzten die Aachener Defensive unter Druck. Das Tor aber machten die Schwarz-Gelben: Torunarigha legte einen Flugball von Heinze hinaus zu Winter, der scharf an den kurzen Pfosten flankte, wo Fejzullahu herrlich mit der Hacke auf 2:0 stellte (58.).

Wenig später konnte dann erneut Torunarigha die Führung ausbauen, als er einen viel zu kurz geratenen Abschlag von Schijns aufnahm, den Gästekeeper umkurvte und zum 3:0 einschob (65.).

Der Gegentreffer durch Fortuna-Stürmer Hashimoto (76.) hätte für die Gäste eigentlich nur noch Ergebniskosmetik bedeuten sollen - kurz vor Schluss brachte die Alemannia die Düsseldorfer dann aber wieder ins Spiel. Zunächst überwand Froese (89.) alleingelassen im Strafraum Depta zum Anschluss, und kurz danach prallte ein Schuss von Bonga von einem Aachener Abwehrbein zum Ausgleich über die Linie (90.).

Leserkommentare

Leserkommentare (20)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert