Aachen - Ilias Azaouaghi: Alemannias Rennmaschine

Ilias Azaouaghi: Alemannias Rennmaschine

Von: Christoph Pauli
Letzte Aktualisierung:
15519425.jpg
Ilias Azaouaghi (rechts), hier im Spiel gegen den KFC Uerdingen, wird auch beim Bonner SC wieder in Alemannias Startelf stehen. Foto: Jérôme Gras

Aachen. Für Ilias Azaouaghi war es eine Trainingswoche ganz nach seinem Geschmack. Alemannia Aachens Coach Fuat Kilic verschärfte kurzfristig die Arbeit in der spielfreien Phase und verordnete Laufschuhe. „Jetzt geht es in Richtung Winter, da fallen viele Spieler konditionell ab“, sagt der 44-Jährige. Azaouaghi hat sich gefreut, denn Laufen ist seine Leidenschaft.

Während andere Spieler die Laufschuhe eher mit gemischten Gefühlen betrachten, ist der 21-Jährige ein großer Anhänger zum Beispiel des Intervalltrainings. Der Mittelfeldspieler sei sein konditionsstärkster Spieler, sagt Kilic. Und nebenbei besitze Azaouaghi auch die Intuition „für die richtigen Läufe in die Tiefe“.

Azaouaghi wird am Montagabend (20.15/Sport1) im Regionalliga-Spiel beim Bonner SC wieder ein paar Trampelpfade auf seiner linken Bahn hinterlassen, er wird erneut Tobias Mohr ersetzen. Dessen Muskelfaseriss ist noch nicht verheilt. Auch ein Einsatz am Donnerstag beim Pokalspiel bei Borussia Lindenthal-Hohenlind bleibt fraglich. Mohr ist der einzige Spieler, der nicht einsatzbereit ist beim TV-Livespiel am Montag.

Sein Vertreter Azaouaghi hat turbulente Wochen mit vielen Einzelgesprächen mit seinem Trainer und Förderer hinter sich. Die Vorbereitung lief noch vergleichsweise rund, danach vermisste Kilic die Präsenz seines neuen Schützlings. Die spielerische Form litt erkennbar, dementsprechend wenig Einsatzminuten sammelte der Neuzugang ein. „Es hat gedauert, bis er unser Spiel verinnerlicht hat“, sagt Kilic. Inzwischen ist der vielseitig verwendbare Azaouaghi auf dem Weg zur Stammkraft. „Er macht es mir schwer, ihn nicht zu berücksichtigen.“

Zuletzt hätte der Spieler, der bei Eintracht Frankfurt ausgebildet wurde, noch ein paar Pluspunkte mehr in eigener Sache sammeln können, wenn er nicht eine Großchance in Uerdingen ausgelassen hätte. „Meine Torquote muss besser werden“, sagt der Mann, der noch auf sein erstes Saisontor wartet. Kilic könnte in der Vorbereitung auf das nächste Spiel noch einmal den Horrorfilm vom letzten Gastspiel in Bonn herauskramen. Die Mannschaft unterlag im März nach ihrer schlechtesten Saisonleistung mit 0:4. Es war der Wachrüttler, danach ging keine Partie mehr verloren. Aber die Videobotschaft kann sich Kilic schenken, kein einziger Spieler, der die Partie im Sportpark Nord beendete, wird am Montag in Aachens Startformation stehen.

So schnell ändern sich Teams und Zeiten. Die Stimmung am Tivoli ist nach imponierenden Wettkämpfen gegen Spitzenteams gerade besser als der Tabellenplatz. „Wir haben Qualität und werden nach oben klettern“, sagt Azaouaghi. Dabei waren auch in dieser Saison die Sinne nicht immer geschärft, wenn Duelle gegen vermeintlich kleinere Teams anstanden. Zu den schmerzhaften Episoden dieser Spielzeit gehören zum Beispiel die Spiele beim SC Verl und beim TuS Erndtebrück. „Wir haben die Lektion erhalten und daraus gelernt“, ist Kilic zuversichtlich. Der Gastgeber gilt als enorm konterstark, hat Tabellenführer KFC Uerdingen die einzige Niederlage zugefügt.

Alemannias Trainer wird seine Mannschaft nach den erfolgreichen Wochen nur sachte reformieren. Maurice Pluntke kehrt als zentraler Abwehrspieler zurück. Weichen muss entweder Marcel Damaschek oder Matti Fiedler, obwohl beide zuletzt überzeugten. „Sie liefern sich ein hartes Battle“, sagt Kilic – einen Ausscheidungskampf im Trainingsbetrieb.

Azaouaghi hat seinen Startplatz schon sicher. Sein Auftrag? Er soll seinen Gegenspieler mit seiner „Laufkraft einfach nur frustrieren“, sagt Kilic.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert