Sing Kino Freisteller

Harmlose Aachener unterliegen beim FC St. Pauli knapp

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
FC St. Pauli - Alemania Aachen
Carsten Rothenbach (M) vom FC St. Pauli und der Aachener Torwart Thorsten Stuckmann kämpfen um den Ball. Foto: dpa

Hamburg. Der FC St. Pauli marschiert weiter dem Fußball- Oberhaus entgegen. Die Hamburger gewannen am Samstag ihr Zweitliga- Heimspiel gegen Alemannia Aachen mit 1:0 (1:0) und haben mit 39 Punkten als Tabellenzweiter nur noch einen Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Kaiserslautern (0:0 gegen Rot Weiss Ahlen).

Max Kruse (31. Minute) sorgte vor 19 630 Zuschauern im Millerntor-Stadion mit seinem goldenen Tor dafür, dass Aachen (26 Punkte) nach zuletzt vier Partien ohne Niederlage mal wieder verlor.

Trotz schwieriger Platzverhältnisse gelang es den Hausherren, die mit 44 Treffern die beste Offensive der Liga stellen, zunächst ihr Kombinationsspiel immer wieder aufzuziehen.

Schon nach sechs Minuten hätte Carsten Rothenbach St. Pauli in Führung bringen können, aber er traf nur den Pfosten. Auf der Gegenseite bewahrte der anfänglich kaum geprüfte Keeper Mathias Hain die Hanseaten vor dem Rückstand, als er bei einem Schlenzer von Daniel Adlung (27.) auf dem Posten war.

So blieb es Kruse vorbehalten, bei eisigen Temperaturen für den einzigen Treffer der Partie zu sorgen. Nach famosem Zuspiel von Florian Bruns überwand der Offensiv-Allrounder mit einem Linksschuss ins kurze Eck Alemannen-Torhüter Thorsten Stuckmann.

Nach der Pause gingen die Aachener deutlich entschlossener zu Werke. Doch aus den sich häufenden Fehlern der Hamburger Defensive konnten die Gäste kein Kapital schlagen, so dass St. Pauli am Ende einen glücklichen Sieg bejubelte.

Die Homepage wurde aktualisiert