„Ein Riesending”: Die Nationalmannschaft spielt am Tivoli

Von: Klaus Schmidt
Letzte Aktualisierung:
der neue Tivoli in Aachen
Nach mehr als 80 Jahren endet die Ära des 1928 erbauten Tivoli am Sonntag mit dem letzten Pflichtspiel gegen den FC Augsburg. Foto: dpa

Aachen. Der neue Tivoli wird gerade ein paar Monate in Betrieb sein, da erlebt er auch schon seine internationale Feuertaufe: Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat beschlossen, das traditionelle jährliche Benefizspiel der A-Nationalmannschaft zu Gunsten der Egidius-Braun- und Sepp-Herberger-Stiftung sowie anderer sozialer Einrichtungen im Jahr 2010 nach Aachen zu vergeben.

Das bestätigte DFB-Mediendirektor Harald Stenger auf Anfrage unserer Zeitung: „Damit werden auch die herausragende Lebensleistung und die großen sozialen Verdienste von Egidius Braun gewürdigt.” Der Ehrenpräsident des DFB feiert im nächsten Jahr seinen 85. Geburtstag.

Termin (auf jeden Fall im ersten Halbjahr) und Gegner der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw stehen noch nicht fest, doch die Nachricht aus der DFB-Zentrale in Frankfurt sorgt für Begeisterung.

„Eine super Sache. Wir freuen uns riesig, dass es geklappt hat”, sagte Frithjof Kraemer, Geschäftsführer der Alemannia Aachen GmbH. „Das ist für die Stadt Aachen, für den Verein Alemannia und natürlich für den neuen Tivoli ein Riesending.” Und das Ergebnis eines „guten Zusammenspiels all derer, denen daran liegt, so etwas in Aachen auf die Beine zu stellen”.

Luxemburg „zählt nicht”

Ein Länderspiel hat es zwar schon einmal an der Krefelder Straße gegeben, doch das 2:0 gegen Luxemburg (17. Januar 1967) vor mehr als 30.000 Zuschauern mit Kapitän Uwe Seeler, Sepp Maier, Franz Beckenbauer, Berti Vogts, Jupp Heynckes, Wolfgang Overath, dem eingewechselten Alemannen Werner Nievelstein und Torhüter Gerd Prokop auf der Bank wird in keiner Bilanz geführt. Kraemer: „Dass wir jetzt das erste offizielle A-Länderspiel einer deutschen Mannschaft bekommen, ist einfach gigantisch.”

Und man hätte nichts dagegen, wenn Ballack, Lahm, Klose und Gomez erst kurz vor der Abreise zur WM in Südafrika am Tivoli auflaufen würden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert