Radarfallen Blitzen Freisteller

Aussems Alemannia-Team verliert den Test gegen Trier 0:1

Letzte Aktualisierung:
Befördert: Ralf Aussem ist ni
Ein bisschen müde wirkten sie in Halbzeit zwei, die Spieler von Alemannia Aachen, als sie gestern Abend in Gondenbrett bei Prüm nach einer wie Trainer Ralf Aussem fand „richtig guten ersten Halbzeit” gegen den Regionalligisten Eintracht Trier mit 0:1 verloren. Foto: imago/Ulmer

Gondenbrett. Ein bisschen müde wirkten sie in Halbzeit zwei, die Spieler von Alemannia Aachen, als sie gestern Abend in Gondenbrett bei Prüm nach einer wie Trainer Ralf Aussem fand „richtig guten ersten Halbzeit” gegen den Regionalligisten Eintracht Trier mit 0:1 verloren.

Den Treffer des Abends erzielte Markus Fuchs für die Trierer. Sicher lag es auch daran, dass der Coach neun Wechsel nach der Pause vornahm, dass das Mannschaftsgefüge etwas aus den Fugen geriet. „Bei einer Niederlage sieht man Fehler, die korrigiert werden können”, nahm Aussem dennoch Positives mit aus der Partie, in der vor der Pause Rösler und Streit oder Borg und später Thiele dicke Chancen ausließen.

Dario Schumacher muss wegen eines kleinen Muskelfaserrisses im Oberschenkel sieben bis zehn Tage Trainingspause einlegen. Torhüter Michael Melka plagt sich mit Problemen in der Wade.

Alemannia:Flekken - Schwertfeger (62. Müller), Olanjengbesi (46. Herröder), Stehle (62. Erb), Andersen (62. Baumgärtel)- Demai, Streit (62. Brauer) - Kefkir (62. Leipertz), Heller (62. Marquet) - Rösler (62. Thiele), Borg (62. Pozder)
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert