Aachen - Auch Schmadtke jr. ist unerwünscht

Auch Schmadtke jr. ist unerwünscht

Von: pa
Letzte Aktualisierung:
Nils Schmadtke
Jörg Schmadtkes Sohn Nils darf nicht bei Alemannia trainieren.

Aachen. Bis Ende des letzten Jahres war Jörg Schmadtke allen Spielen von Alemannia ferngeblieben, weil er niemanden „unnötig provozieren” wollte. Die vornehme Zurückhaltung des beurlaubten Managers ist vorbei, Montag war er stiller Beobachter beim Kölner Hallenturnier.

Seine vertragliche Situation im Verein ist unverändert, seit dem schrillen Aus Ende Oktober hat es keinen Kontakt mehr gegeben.

Nun hat Jörg Schmadtke die alten Kontakte noch einmal genutzt, um seinen Sohn Nils vorübergehend bei Alemannia unterzubringen. Der 19-Jährige Torwart hat nach nur einem halben Jahr den FC Ingolstadt wieder verlassen. Der Vertrag des dritten Torwart ist aufgelöst.

Der ehemalige Bundesliga-Keeper Jörg glaubt unverändert an das Talents seines Sohnes, „aber wichtig wäre, wenn er neutral angepackt werden würde, und der Familienname keine Rolle spielen würde”. Bis zum Sommer wollen Vater und Sohn abwarten, ob die Karriere in Gang gesetzt werden kann, so ist die Verabredung.

Am Morgen sagte Trainer Jürgen Seeberger seinem ehemaligen Mentor ab. Nils Schmadtke wird nicht bei den Profis trainieren dürfen, auch wenn in der Abteilung im Sommer alle Torwart-Verträge auslaufen.

Amateur-Trainer Eric van der Luer dagegen stimmte zu, aber damit ist die Entscheidung noch nicht getroffen. Der neue Manager Andreas Bornemann hält das wegen der sensiblen Ausgangslage „für keine so gute Idee”. „Es wird noch Gespräche geben”, kündigt Bornemann an. Zum einen wird er mit van der Luer reden, zum anderen auch mit seinem Vorgänger.

Schmadtke senior wundert sich, dass nach sieben guten gemeinsamen Jahren nun von Seiten des Vereins eine „Sippenhaft” verhängt wird, unter der sein Sohn zu leiden habe.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert