Aachen/Düren - Alemannias Vize Helmut Kutsch wirft hin

Alemannias Vize Helmut Kutsch wirft hin

Von: pa
Letzte Aktualisierung:
Helmut Kutsch
Alemannias Vize-Präsident Helmut Kutsch hat seinen Rücktritt erklärt. Foto: Andreas Steindl

Aachen/Düren. Alemannias Vize-Präsident Helmut Kutsch hat seinen Rücktritt erklärt. Das sickerte am Rande der Gläubigerversammlung durch, die seit Dienstagmorgen in Düren stattfindet. Der Stolberger Bauunternehmer hatte das Amt kommissarisch Ende letzten Jahres von Meino Heyen übernommen, der sich als Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender zurückgezogen hatte.

Über die Gründe von Kutsch wurde zunächst nichts bekannt. Aus dem Quintett ist nun ein Trio im Vorstand geworden. Dem Vernehmen nach wollen Christoph Terbrack, Oliver Laven und Stephan Grieser den Existenzkampf des Muttervereins alleine weiterführen.

Dezimiert ist auch der Verwaltungsrat. In den letzten Wochen sind die Mitglieder Rolf Gerwert, Günter Franken und Günter Delzepich aus persönlichen, teilweise auch aus gesundheitlichen Gründen, zurückgetreten. Mit sechs verbliebenen Mitgliedern sei das Gremium völlig handlungsfähig, betont der Vorsitzende Manfred Lorenz. Zudem gebe es mit Dirk Schlun noch ein kooptiertes Mitglied. Neuwahlen bei der Mitgliederversammlung am 2. September sind nicht vorgesehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (18)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert