Alemannia: Zwei Funktionäre verzichten

Von: zva
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Hans-Peter Appel, Vorstand der Aseag, und Dr. Christian Becker, Vorstand der Stawag, haben mit einer Erklärung am Mittwoch ihren Verzicht auf Mandate bei Alemannia bekräftigt.

„Mit großer Aufmerksamkeit haben wir die jüngsten Medienberichte über die aktuelle Lage bei Alemannia zur Kenntnis genommen und bedauern die zum Teil erheblich falsche sachliche Darstellung.”

Sowohl Appel als auch Becker betonen, sie hätten stets darauf geachtet, Interessenskonflikte zu vermeiden. „Wir sind beide sehr stolz darauf, dass wir den Neubau des Stadions mitgestalten und den Klub in den vergangenen Jahren begleiten durften.”

Im Zusammenhang mit der Ausfallbürgschaft der Stadt Aachen wurde bereits in der vergangenen Woche entschieden, dass Geschäftsführer und Vorstände städtischer Beteiligungsgesellschaften keine Ämter mehr bei Alemannia Aachen bekleiden sollen. Becker leitet den Aufsichtsrat der Stadion GmbH, Appel sitzt im Aufsichtsrat der Alemannia GmbH.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert