Alemannia trennt sich von Ortiz-Gonzales

Von: Helga Raue
Letzte Aktualisierung:
8244702.jpg
Am Sonntag noch beim Testspiel gegen Bayer Leverkusen aktiv: Alemannias Frauentrainer Manuel Ortiz-Gonzales. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Es war ein Paukenschlag Dienstagabend: Die Frauenfußball-Abteilung von Alemannia Aachen trennte sich völlig überraschend von ihrem Erfolgstrainer Manuel Ortiz-Gonzales, der die erste Mannschaft in der vergangenen Saison zum Regionalliga-Titel und Aufstieg in die Zweite Liga sowie zu den Siegen im FVM-Pokal und im FVM-Hallenpokal geführt hatte.

„Auf Grund von unüberwindbaren Differenzen hinsichtlich der Zusammenarbeit und Kommunikation bei der Ausrichtung auf die Zweite Frauen-Bundesliga hat sich der Abteilungsvorstand mit sofortiger Wirkung von Manuel Ortiz-Gonzales getrennt und ihn von seinen Aufgaben entbunden“, teilte Abteilungsvorstand Stephan Grießer mit. „Wie sind nicht unzufrieden mit seiner fußballerischen Arbeit, aber an der Kommunikation haperte es. Der Schritt hat sich schon länger abgezeichnet“, hieß es.

„Ich bin sehr enttäuscht“

Noch am Sonntag hatte der bisherige Cheftrainer beim Testspiel gegen den Bundesligisten Bayer Leverkusen an der Seitenlinie gestanden. „ Ich bin sehr enttäuscht, vor allem, wie das alles gelaufen ist“, zeigte sich Ortiz-Gonzales, der bisher hervorragende Arbeit geleistet hat, von der Entscheidung überrascht.

Schon heute soll der neue Coach vorgestellt werden. Seine Premiere feiert er dann auch gleich: Um 19.30 Uhr soll der neue Mann beim Testspiel auf dem Platz des SV St. Jöris gegen Landesligist TuS Jüngersdorf-Stütgerloch an der Seitenlinie stehen. Dabei könnte es sich um einen alten Bekannten handeln: Steve Briese, der bei Alemannia Aachen sowohl schon den männlichen als auch den weiblichen Nachwuchs sowie die Jugend von Germania Dürwiß trainiert hat.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert