Aachen - Alemannia: Letzte Ausfahrt VfL Bochum?

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Alemannia: Letzte Ausfahrt VfL Bochum?

Von: Christoph Pauli
Letzte Aktualisierung:
Eine Rarität: Alemannia jubel
Eine Rarität: Alemannia jubelt. Kurz vor dem Saisonende entdeckt Marco Stiepermann, wo das Tor steht. Kommt er auch heute gegen Bochum in Fahrt? Foto: imago/Krieger

Aachen. Wer Alemannias Spieler zuletzt auf dem Weg zum Trainingsplatz beobachtete, wurde zwangsläufig an Mönche auf dem Weg zur Morgenandacht erinnert. Ruhig, bedächtig, jeder in seiner eigenen Gedankenwelt.

Wer den selben Spielern Dienstagmorgen begegnete, hatte den Eindruck, hier ist eine Horde munterer junger Männer auf dem Weg in die Diskothek. Das Leben ist am Tivoli zurückgekehrt, ein gutes Spiel hat gereicht, um zumindest intern so etwas wie Aufbruchstimmung zu schüren. Zuversicht wird nicht mehr in ganz kleinen Buchstaben geschrieben. „Wir geben nicht auf, diese Mannschaft lebt. Es kann noch viel passieren”, sagt das Orakel Erik Meijer nach dem Osterausflug nach Ingolstadt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert