FuPa Freisteller Logo
Präsentiert von der Actimonda

Alemannia: Lage schlechter, Stimmung besser

Von: Christoph Pauli
Letzte Aktualisierung:
Zusammenhalten: Alemannias Gla
Zusammenhalten: Alemannias Glaube an den Klassenerhalt wächst wieder. Foto: dpa

Aachen. Es ist schon etwas paradox: Da feiert Alemannia nach Monaten noch einmal einen Sieg, aber die Tabelle verweigert grausam die Belohnung. Im Gegenteil: Die Ausgangslage des Klubs hat sich weiter verschlechtert.

Denn wieder ist ein Spieltag abgeheftet, ohne dass Aachen den finstersten Tabellenplatz verlassen kann. Die drei Kellerkinder der Liga - Aachen, Karlsruhe und Rostock - proben munter den Aufstand. Und vermutlich beobachten Teams, die sich eben noch sicher sein konnten, dass da am Horizont drei Reiter auftauchen, die den Colt noch nicht abgegeben haben. FSV Frankfurt, Aue, Cottbus, Ingolstadt und Duisburg können sich ihrer Sache noch nicht völlig sicher sein. „Wir stecken seit Monaten im Schlamassel und kennen uns damit aus”, sagt Ralf Aussem. „Ob das bei anderen Teams der Fall ist, wird man sehen.”

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.