Aachen - Alemannia: Keine Nervosität vor dem richtungsweisenden Spiel

AN App

Alemannia: Keine Nervosität vor dem richtungsweisenden Spiel

Von: Roman Sobierajski
Letzte Aktualisierung:
Hyballa
Keine Nervosität vor dem richtungsweisenden Spiel: Aachens Trainer Peter Hyballa denkt vor der Partie gegen Fortuna Düsseldorf über personelle Änderungen nach. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Nein, Grund, nervös zu werden, hat Aachens Trainer vor dem wohl richtungsweisenden Spiel gegen Fortuna Düsseldorf nicht: „Warum sollte ich jetzt nervös werden?”, fragt Peter Hyballa eher rhetorisch in die Runde. „Ich bin doch immer nervös.”

Und obwohl der 35-Jährige wahrscheinlich noch im Schlaf über Aufstellungen, Spielsysteme, neues Personal und mitreißende Choreographien für seine Balletteinlagen in der Coaching Zone nachgrübelt, ist sich der Trainer des Tabellenschlusslichts seiner Vorbildrolle für die Mannschaft bewusst: „Wenn ich jetzt mit Schnappatmung in die Kabine gehe, was soll ich dann in dieser Situation von einem Marco Stiepermann oder einem Reinhold Yabo erwarten?”

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert