Aachen holt wichtigen Dreier

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Alemannia Aachen - Arminia Bielefeld
Aachens Benjamin Auer (2.v.l.) erzielt gegen Bielefelds Torwart Dennis Eilhoff (r) das 1:0. Der Aachener Alper Uludag (M) schaut zu. Foto: dpa

Aachen. Der Trainerwechsel bei Arminia Bielefeld hat zumindest kurzfristig keinen Erfolg gebracht. Bielefeld verlor am Freitagabend bei Alemannia Aachen mit 1:2 (1:2) und konnte den Drei- Punkte-Rückstand auf dritten Tabellenplatz nicht verkürzen.

Zwei Tore von Benjamin Auer (11./44. Minute) besiegelten die Niederlage für die Ostwestfalen, die unter dem geschassten Trainer Thomas Gerstner die beiden vergangenen Auswärtsspiele noch gewonnen hatten. Pavel Fort (39.) hatte das zwischenzeitliche 1:1 vor 19 123 Zuschauern auf dem Aachener Tivoli erzielt. Für Aachen war es der erste Erfolg nach drei Niederlagen.

Fort hatte schon nach fünf Minuten die erste Chance der Gäste, scheiterte aber mit seinem Kopfball an Torhüter Thorsten Stuckmann. Die anfängliche Sturm- und Drangphase der Bielefelder beendete Auer abrupt, als der Stürmer nach Pass von Szilard Nemeth das 1:0 erzielte. Auch auf den Ausgleichstreffer von Fort hatte Auer wenige Minuten später die passende Antwort parat und markierte die erneute Führung der Hausherren. Bielefeld war zwar bis zum Schluss bemüht, konnten aber kaum Akzente setzen. Die beste Chance vergaben Fort und Giovanni Federico (76.), die nacheinander an Stuckmann und Abwehrspieler Nico Herzig scheiterten.

Die Homepage wurde aktualisiert