2:2 in Krefeld: Alemannia erstmals remis

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Abedin Krasniqi
Erst verdaddelt er frei stehend eine Riesenchance, dann trifft er frei stehend zum 2:2: Alemannias Stürmer Abedin Krasniqi. Foto: samla.de

Krefeld. Nach zuletzt drei Punktspiel-Pleiten in Folge hat die Alemannia am Dienstagabend im Krefelder Grotenburg-Stadion ein Remis eingefahren. 2:2 (1:1) trennte sich die Mannschaft von Peter Schubert vom KFC Uerdingen.

3054 Zuschauer sahen ein fußballerisch mäßiges Spiel auf tiefem Untergrund. Lamidi schoss die Hausherren aus rund 18 Metern in Führung (18.), acht Minuten später verstolperte Krasniqi den Ausgleich vor dem leeren Tor (26.).

Marquet machte es wenig später besser, er traf per Kopf zum Ausgleich (33.). In einer ausgewogenen zweiten Halbzeit sorgten Voorjans per Volley-Schuss (62.) und Krasniqi (68.) für den Endstand. Nach ihrem ersten Unentschieden der Saison liegt die Alemannia einen Punkt vor den Abstiegsrängen.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert