Volleyball-Drittligist PTSV gegen Braunschweig gefordert

Volleyball-Drittligist PTSV gegen Braunschweig gefordert

Von: kte
Letzte Aktualisierung:
7187598.jpg
PTSV-Kapitän Sebastian Schusser am Boden. Morgen kann er mit seinen Teamkollegen Aufsteh-Qualitäten beweisen. Foto: Birkenstock

„Ich weiß selber nicht so richtig, was ich erwarte. Nach der Niederlage in Lintorf war die Enttäuschung groß“, wirkt PTSV-Trainerin Stefanie Haake noch mit dem letzten Spiel ihrer Mannen beschäftigt.

„Ich hoffe, dass jetzt nicht die Luft raus ist und wir noch einmal eine ähnliche Einstellung finden wie gegen Hörde. Schließlich haben wir uns vorgenommen, gegen kein Team zweimal zu verlieren“, umschreibt sie die gesteckten Ziele, welche nicht leicht umzusetzen sein dürften: „Es wird in jedem Fall ein schwieriges Spiel, zumal Braunschweig – vorausgesetzt der Buschfunk stimmt – die einzige Mannschaft ist, die den Weg in die Zweite Liga gehen würde. Dazu müssten sie aber am Ende mindestens auf dem vierten Tabellenplatz stehen. Ich gehe also davon aus, dass die Braunschweiger hochmotiviert sein werden.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert