Hallencup: Ein Außenseiter „schlägt zu”

Von: Helga Raue
Letzte Aktualisierung:
hallencup 060111
Bezirksligist Alemannia Mariadorf steht beim Hallencup in der Endrunde. Foto: Andreas Steindl

Aachen. „Wir haben in diesem Jahr keine so gute Hallen-Mannschaft”, hatte Frank Raspe noch vor Turnierbeginn etwas skeptisch gesagt. Doch der vermeintliche Außenseiter Alemannia Mariadorf wurde zum Schreck der anderen Teams.

Zwar konnte Mittelrheinligist Germania Dürwiß im Vorrunden-Endspiel am Mittwochabend mit einem Tor in letzter Minute zum 4:4 noch das Neun-Meter-Schießen erzwingen, doch das gewann der Fußball-Bezirksligist mit 4:2 und hat sich damit beim Sparkassen-Hallencup, dem Fußball-Turnier unserer Zeitung, für die Endrunde am Freitag in Aachen qualifiziert.

„Das ist einfach sensationell”, jubelte Frank Raspe nach einem spannenden Endspiel und dem Neun-Meter-Schießen. „Wir waren im Finale einen Tick besser, und es war ein verdienter Sieg. Bei den letzten beiden Hallenturnieren in Baesweiler, wo wir Zweiter wurden, und um die Baesweiler Stadtmeisterschaft, wo wir Dritter wurden, haben wir nicht so gut gespielt, daher habe ich hier andere Leute eingesetzt.” Mit Erfolg, denn Mariadorf war am Mittwoch das einzige Team ohne Niederlage. Zuerst hatten die Mariadorfer Liga-Kollege SC Kellersberg mit 5:2 geschlagen, dann warfen sie auch Mittelrheinligist SV Rott mit einem 3:2-Erfolg aus dem Rennen.

Auch Michael Burlet zeigte sich als fairer Verlierer. „Mariadorf hat verdient gewonnen. Wir haben mit Glück noch ein Remis in der regulären Spielzeit erzielt, aber ein Sieg wäre nicht verdient gewesen”, gab der Coach von Germania Dürwiß, das vergangenes Jahr noch ins Finalturnier eingezogen war, ehrlich zu. „Natürlich sind wir enttäuscht, dass es diesmal nicht wieder geklappt hat.” Nach einem Remis gegen Landesligist SV Breinig hatte Dürwiß den VfL Vichttal mit 8:3 bezwungen.

Am Donnerstag wird ab 18 Uhr in der Aachener Halle Neuköllner Straße der letzte Endrunden-Teilnehmer ermittelt. NRW-Ligist Alemannia Aachen II gilt als Favorit, doch im vergangenen Jahr hatte Landesligist Hertha Walheim den Aachenern ein Bein gesetzt. Beide könnten am Donnerstag im Vorrunden-Finale erneut aufeinandertreffen.

Ergebnisse Gr. E: Germania Dürwiß - SV Breinig 3:3, Dürwiß - VfL Vichttal 8:3, Vichttal - Breinig 4:8 Gr. F: SV Rott - SC Kellersberg 5:5, Kellersberg - Alem. Mariadorf 2:5, Mariadorf - Rott 3:2
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert