Radarfallen Blitzen Freisteller

Hallen-Stadtmeisterschaft: Torflut und Außenseiter-Siege

Von: Robert Flader
Letzte Aktualisierung:
stadtmeister31_bu
Zweikämpfe, Tore, Uberraschungen - so geht Hallenfußball: Beim Auftakt zur Stadtmeisterschaft wurde, wie hier beim Halbfinale Freund gegen Blau-Weiß, jede Menge Action geboten. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Letztendlich war der FC Inde Hahn vielleicht doch ein etwas zu guter Gastgeber, der auf sämtliche eigenen Vorteile verzichtete. Zumindest auf die sportlichen. Die Geschichte des Hahner Dramas vom Samstag, sie ist schnell erzählt.

Keine 90 Sekunden vor Ende des Halbfinalspiels gegen den VfR Forst bei der zweiten Fußballstadtmeisterschaft in der Halle, bei der die Aachener Zeitung Medienpartner ist, sahen die Gelb-Schwarzen noch wie der sichere Sieger und so aus, als würden sie am kommenden Wochenende zur Endrunde zurückkehren an die Neuköllnerstraße und um den Sparkassen-Pokal mitkicken. 2:0 stand es da.

Budenzauber

Doch zwei ganz späte Forster Tore später, dazu Pech im Neunmeter-Schießen, und der Bezirksligist, neben Raspo Brand der Ausrichter des diesjährigen „Budenzaubers”, war bereits ausgeschieden. „Ob wir gedanklich schon in der Kabine waren, weiß ich nicht”, sagte Trainer Oliver Heinrichs.

Es war mehr als ein Vorgeschmack: Bereits der erste Spieltag in den ersten Vorrundengruppen war - wie nicht nur an den unglücklichen Hahnern zu beobachten war - bis zur sprichwörtlichen letzten Sekunde extrem spannend, garniert mit spektakulären Spielen und nicht wenigen Außenseiter-Siegen.

Auf das erste Vorrunden-Finale Forst gegen Germania Freund hätten im Vorfeld sicher nur die wenigsten getippt. Auch hier setzte sich Forst erst nach Neunmeter-Schießen durch. Beide Teams werden am kommenden Wochenende also neben den großen Favoriten Hertha Walheim und Rhenania Richterich dem Pokal weiter nachjagen. Genau das haben auch der FV Vaalserquartier und der VfL 05 Aachen vor, die sich am gestrigen zweiten Turniertag ins Finale einzogen (FVV gewann mit 5:4 nach Neunmeter-Schießen).

Co-Gastgeber Raspo Brand (Kreisliga B) hatte sportlich ebenfalls nicht viel zu lachen und musste am Sonntag nach der Vorrunde bereits die Koffer packen. Immerhin: „Das Turnier verläuft bisher superfair, keine Verletzungen, keine Rudelbildungen, keine Platzverweise”, war Organisator Martin Reski (Raspo Brand) mit dem Auftaktwochenende rundum zufrieden. Und: „Der Modus mit relativ kurzen Spielpausen hat sich voll bewährt”, ergänzt Reski.

Die Stadtmeisterschaft wird am kommenden Sonntag (6. Februar) fortgesetzt. Dann, hofft Martin Reski, „soll die Hütte auch richtig voll werden.” Dabei sein werden neben den Top-Teams aus Bezirks- und Landesliga dann auch der FC Inde Hahn und Raspo Brand. Allerdings ausschließlich neben und nicht mehr auf dem Platz.

Ergebnisse der beiden Vorrunden und Qualifikanten der Endrunde
(beide qualifiziert für Endrunde)

Gruppen A, B und C:

Inde Hahn - Spfr. Hörn 3:0

VfR Forst - Eisenbahner 2:1

Lichtenbusch - BFC 0:0

VUK - JSC 0:4

Nütheim - Freund 0:3

Blau-Weiß - Horbach 1:0

Hörn - VUK 4:2

Eisenbahner - Nütheim 2:4

BFC - Blau-Weiß 2:4

JSC - Inde Hahn 1:1

Freund - Forst 2:1

Horbach - Lichtenbusch 1:2

Hahn - VUK 9:0

Forst - Nütheim 4:1

Lichtenbusch - Blau-Weiß 1:1

Hörn - JSC 1:1

Eisenbahner - Freund 1:4

BFC - Horbach 2:3

(Halbfinale 1) Hahn - Forst (Halbfinale 2)

5:6 nach Neunmeter-Schießen

(Halbfinale 3) Freund - Blau-Weiß (Halbfinale 4) 3:1

Finale 1 - Finale 2

Forst - Freund 8:7 n. N.

(beide qualifiziert für Endrunde)

Gruppen D, E und F:

Raspo Brand - VfB 08 0:2

Vaalserquartier - VfL 05 3:1

Kornelim. - Schwarz-Rot 2:1

Nirm - Orsbach 2:4

BTV - Verlautenheide 0:2

Internat. SV - Laurensberg 1:2

VfB 08 - Nirm 2:1

VfL 05 - BTV 2:1

Schwarz-Rot - Intern. SV 2:2

Orsbach - Raspo 2:2

Verlautenh. - Vaalserquartier 1:2

Laurensberg - Kornelimünster 3:1

Raspo - Nirm 5:0

Vaalserquartier - BTV 1:0

Kornelimünster - ISV 3:1

VfB 08 - Orsbach 1:0

VfL 05 - Verlautenheide 3:1

Schwarz-Rot - Laurensberg 0:1

(Halbfinale 1) Laurensberg - Vaalserquartier (Halbfinale 2) 0:3

(Halbfinale 3) VfB 08 - VfL 05 (Halbfinale 4) 1:3

Finale 1 - Finale 2

Vaalserquartier - VfL 05 5:4 n.N.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert