Radarfallen Blitzen Freisteller

Evivo wahrt den Heimnimbus

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Düren. Evivo Düren wahrt den Heimnimbus: Die Hausherren bezwangen am Samstagabend Aufsteiger VC Gotha mit 3:2 (22:25, 26:24, 25:21, 25:27, 15:10).

Wie das Ergebnis schon sagt: Ein hartes Stück Arbeit lag nach 99 Minuten Spielzeit hinter Dürens viertem Sieg im vierten Heimspiel.

Besonders im ersten Satz überzeugten die Thüringer in der Block- und Feldabwehr, zogen Evivo öfters den Zahn. Im zweiten Abschnitt musste Evivo nach einer 24:20-Führung noch bangen. In der Endphase des dritten Satzes setzt sich Evivo entscheidend durch. Die Gäste ließen sich aber nicht beirren, erarbeiteten sich im vierten Satz eine 21:17-Führung. Düren glich zum 21:21 aus, hatte bei 24:23 Matchball.

Doch Gotha erzwang mit 27:25 den entscheidenden fünften Abschnitt. In ihm behielt Evivo die Nerven, und Jaromir Zachrich blockte die beiden letzten Punkte: 15:10. Goswin Caro, Dürens Sportlicher Leiter, kommentierte: „Dieses Spiel hat wieder einmal gezeigt, wie ausgeglichen die Liga ist.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert