Düren - Evivo Düren will nicht vor Respekt erstarren

Evivo Düren will nicht vor Respekt erstarren

Von: sis
Letzte Aktualisierung:
anton-fotto12
Bleibt auch bei einer Erfolgsserie gelassen: Sven Anton, Trainer des Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren. Foto: imago/mika

Düren. Sven Anton winkt ab: „Die Partie ist doch die einfachste der Saison”, sagt der Trainer des Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren. Das Team hat am Samstag ein Stelldichein mit dem deutschen Rekordmeister - in dessen Arena.

Beim VfB Friedrichshafen hat Evivo noch nie gewonnen. Deshalb droht am Bodensee an 19.30 Uhr die Serie von zehn Siegen in Folge zu reißen. Also: „Was haben wir da zu verlieren?”, fragt auch Nicolai Kracht, der 20-jährige Außenangreifer, unbekümmert.

Zumal: „Die Häfler werden mit Sicherheit mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch spielen”, ahnt Anton. Der Grund liegt etwas über zwei Wochen zurück: Im Halbfinale des Pokals ließ Evivo die Träume des VfB zerplatzen. Weil Stelian Moculescus Mannen auch 2008 in der Endrunde der letzten vier Mannschaften gescheitert waren, traf das Ausscheiden besonders hart das Selbstverständnis des VfB von der Ausnahmestellung im deutschen Volleyball.

Nun könnte die Revanche drohen. Doch dies ficht die Dürener nicht an: „Uns ist egal, dass der VfB personell bis auf den Brasilianer Lukianetz alle Mann an Bord hat”, sagt Anton, der weiterhin auf Rademacher, Mayer, Olieman und Reinaerts verzichten muss. „Aber trotzdem müssen wir gegen diese Topadresse im europäischen Volleyball nicht vor Respekt erstarren”, betont auch Co-Trainer Keith Hansen. Antons Rezept lautet: „Wir müssen unser eigenes Spiel durchziehen.”

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert