Aachen - Bednarova darf wieder spielen

Bednarova darf wieder spielen

Von: sis/eck
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Nach dem begeisternden 3:2 gegen Meister Vilsbiburg und dem enttäuschenden 0:3 gegen „Vize” Wiesbaden steht am Mittwoch der Abschluss des Heimspiel-Pakets an.

Um 20 Uhr treten Alemannia Aachens Bundesliga-Frauen in der Halle an der Neuköllner Straße gegen den USC Münster an. Die Gäste kommen mit der stolzen Bilanz von neun nationalen Titelgewinnen, von denen der letzte 2005 gelang.

In den bisherigen fünf Begegnungen der Kontrahenten fuhr der USC drei Siege ein, Aachen deren zwei. Um zu dokumentieren, wie ernsthaft die „ladies in black” Platz 6 im Visier haben, sollen die nächsten Punkte her. Chancen sind vor allem angesichts der Tatsache vorhanden, dass Kapitänin Karolina Bednarova ihre Sperre „abgebrummt” hat.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert