Zugverkehr in Griechenland bestreikt

Letzte Aktualisierung:

Athen. Zugreisende in Griechenland müssen in den nächsten Tagen wegen Arbeitsniederlegungen mit erheblichen Problemen rechnen.

Es würden von Montag an nur die internationalen Fahrten ausgeführt, keine im Inland, berichtete der staatliche Rundfunk. Probleme gebe es auch bei der Athener Vorstadtbahn, die den Flughafen Athens mit dem Stadtzentrum verbindet. Nur die Hälfte der Verbindungen bleibe bestehen.

Auch in den kommenden Tagen soll es Arbeitsniederlegungen geben, hieß es weiter. Reisende sollen auf die Überland-Busse des Landes ausweichen.

Die griechischen Eisenbahner protestieren gegen Sparmaßnahmen der Regierung, die Einsparungen von rund einem Drittel des Personals vorsehen. Sie wenden sich zudem gegen Privatisierungspläne. Die griechische Bahn (OSE) schreibt nach offiziellen Angaben jeden Tag ein Defizit von rund einer Million Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert