Wanderverband zeichnet vier neue Qualitätswege aus

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Schloss / Friesenhausen
Wanderer auf dem Burgen- und Schlösser-Wanderweg kommen unter anderem am Schloss Friesenhausen vorbei. Foto: dpa

Kassel/Düsseldorf. Der Deutsche Wanderverband hat vier Wanderwege erstmals als Qualitätswege ausgezeichnet. Mit dem Siegel dürfen sich jetzt der Rheinburgenweg, der Veldenzwanderweg, der Wiedweg und der Burgen- und Schlösser-Wanderweg schmücken.

Bei sechs weiteren Wegen wurde das Zertifikat „Qualitätswege Wanderbares Deutschland” erneuert, teilt der Wanderverband in Kassel mit. Darunter ist der Eggeweg, der als erster Weg zum dritten Mal in Folge ausgezeichnet wurde. Nach der Prämierung am Freitag auf der Messe TourNatur in Düsseldorf gibt es nun 62 Qualitätswege in Deutschland.

Um das Siegel zu erhalten, müssen Wanderwege unter anderem nutzerfreundlich markiert sein, Stille, schöne Aussichten und eine abwechslungsreiche Landschaft bieten. Auch kulturelle Sehenswürdigkeiten, hübsche Orte und Gasthäuser am Wegesrand gehen positiv in die Wertung ein. Insgesamt prüft der Wanderverband 32 Kriterien. Alle zwei Jahre wird geprüft, ob die Wege die Kriterien noch erfüllen.

Der Rheinburgenweg führt 200 Kilometer durch Rheinland-Pfalz, vom Rolandsbogen bei Remagen bis zum Mäuseturm bei Bingen. Unterwegs kommen Wanderer durch das rheinische Schiefergebirge und am größten Kaltwassergeysir der Welt vorbei. Ebenfalls 200 Kilometer lang ist der Burgen- und Schlösser-Wanderweg in Bayern. Er verläuft durch das Hügelland des Naturparks Haßberge. Seinem Namen entsprechend gibt es auf ihm viele Burgen und Schlösser zu sehen.

Deutlich kürzer ist mit 35 Kilometern der Veldenzwanderweg im Pfälzer Bergland. Er bietet laut dem Wanderverband eine abwechslungsreiche Landschaft und schöne Aussichten. Ebenfalls in Rheinland-Pfalz liegt der Wiedweg. Zum Teil verläuft die 106 Kilometer lange Route entlang des Flusses Wied auf den gleichen Wegen wie der Westerwaldsteig.

Außer dem Eggeweg in Nordrhein-Westfalen wurden fünf weitere Qualitätswanderwege erneut prämiert: der Erzweg in der Fränkischen Alb, der Goldpfad im Thüringer Wald, der Goldsteig durch Oberpfälzer und Bayerischen Wald, der Rodalber Felsenwanderweg im Pfälzer Wald sowie die Zeugenbergrunde in Bayern.

Die Homepage wurde aktualisiert