bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Über die Weihnachten locken vor allem Ägypten, Gran Canaria und Dubai

Von: Jürgen Wutschke und Sarah Lena Grahn, dapd
Letzte Aktualisierung:
Gran Canaria
Buntes Gran Canaria: Der Wallfahrtsort Teror empfängt seine Gäste in der Fußgängerzone mit Häusern in vielen verschiedenen Farben. Foto: dpa

Berlin. Die Chance auf durchgehend weiße Weihnachtsfeiertage ist in diesem Jahr so hoch wie schon lange nicht mehr - reizvoll erscheint sie vielen dennoch nicht: Trotz einer vergleichsweise ungünstigen Lage der Feiertage entfliehen viele Deutsche dem eisigen Winterwetter. An die Stelle von zentimeterdickem Schnee rückt hauptsächlich Sand - besonders beliebt sind die Strände Ägyptens oder der Kanaren. Begehrt sind aber auch Städtetripps.

Wer sich spontan entschließt, über Weihnachten abzuhauen, hat gute Karten: Der Last-Minute-Reiseanbieter LTur jedenfalls hat dieser Tage mehr Reisen im Angebot als im Vorjahr. Unternehmenssprecherin Nina Mayer führt das auf die eher unglückliche Kalenderlage zurück. Erster und zweiter Weihnachtsfeiertag fallen in diesem Jahr auf ein Wochenende, und auch Neujahr bringt keinen extra freien Tag. Wen also das Fernweh packt, muss Urlaub nehmen. Im LTUR-Angebot winken dem, der sich entscheidet, sieben Tage Gran Canaria, Fuerteventura oder Lanzarote in gehobenem Ambiente für 300 Euro.

Auch Expedia.de bietet Kurzentschlossenen Schnäppchen. Dem Deutschland-Chef des Reiseanbieters, Christian Nowak, zufolge, zieht es Sonnenbedürftige hauptsächlich an die türkische Riviera und nach Gran Canaria. Wer noch mehr Sonne wolle, buche Dubai oder die Dominikanische Republik, müsse dafür aber auch draufzahlen: Eine Woche Playa des Ingles auf Gran Canaria über die Feiertage ist den Angaben nach ab 266 Euro pro Person zu haben. Wer sich für ein Vier-Sterne-Spa-Hotel in Dubai entscheidet, muss von mindestens 774 Euro pro Woche ausgehen.

Der Reiseanbieter ITS nennt Ägypten und Fuerteventura als die in diesem Jahr gefragtesten Winterfluchtorte. Eine Woche Vier-Sterne-Club in Ägypten, mit Flug und all inklusive, kostet pro Person 530 Euro. Elf Tage Costa Palma auf Fuerteventura, ebenfalls Vollpension, macht 789 Euro.

New York und London führen

Hoch im Kurs stehen aber auch Städtereisen. Bei Expedia.de führen laut Nowak New York und London das Ranking der beliebtesten Ziele für Weihnachten und auch Silvester an. Aber auch Berlin locke: Vier Tage im Fünf-Sterne-Hotel, zentral gelegen, kosten zwischen den Jahren 277 Euro pro Person. Eine Drei-Sterne-Unterkunft in New York ist für fünf Tage für 740 Euro zu haben. Der Preis für vier Tage London über die Festtage in einem Vier-Sterne-Hotel nahe dem zentral gelegenen Bahnhof St. Pancras kosten 336 Euro. Weitere beliebte Ziele sind Las Vegas und Wien. Hamburg kommt noch vor Paris und Prag auf Platz sieben.

LTur-Sprecherin Mayer registriert über Silvester vermehrt Kurztripps und Städetreisen. Die Nachfrage liege in etwa auf dem Niveau der Vorjahre. Besonders beliebt seien in diesem Jahr - neben den Klassikern Paris, London und Berlin noch Wien und Barcelona. Gegenüber dem Weihnachtsangebot für Kurzentschlossene fielen die Preise für Silvesterreisen allerdings deutlich höher aus.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert