Skifahrer sorgen für volle Straßen am nächsten Wochenende

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

München. Vor allem Wintersportler werden am Wochenende<br /> für Betrieb auf deutschen Fernstraßen sorgen: Mit Staus zu rechnen<br /> ist vor allem auf den Routen in Richtung der Skigebiete, teilt der<br /> ADAC in München mit.

Zu Behinderungen kann es zudem in und um Berlin kommen, wo die Tourismusbörse ITB stattfindet. In Nordrhein-Westfalen rät der Club, die A1 zwischen Münster und Dortmund zu umfahren: Zwischen Münster-Süd und Ascheberg wird die Autobahn von Freitag, 20.00 Uhr, bis Montag, 5.00 Uhr, in beide Richtungen gesperrt. Auf folgenden Routen ist ebenfalls mit stockendem Verkehr zu rechnen:

- A1/A7 Großraum Hamburg
- A3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg
- A7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Kempten
- A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
- A9 München - Nürnberg - Berlin
- A93 Inntaldreieck - Kufstein
- A95 München - Garmisch-Partenkirchen
- A96 München - Lindau
- A99 Umfahrung München

Auch in Österreich, der Schweiz und Norditalien müssen Autofahrer dem ADAC zufolge auf den Autobahnen und den Bundesstraßen in Richtung der Skigebiete mit hohem Verkehrsaufkommen rechnen. Rund um Genf dürfte der Internationale Automobilsalon für verstopfte Straßen sorgen.

Die Homepage wurde aktualisiert