Radar-Blitzen in Österreich wieder erlaubt

Letzte Aktualisierung:

Wien. Achtung Raser: In Österreich sind Radarkontrollen im Straßenverkehr jetzt wieder erlaubt. Geblitzt werden darf jedoch erst, wenn die heimische Datenschutzkommission diese Art der Verkehrsüberwachung auf Antrag der jeweiligen Gemeinden genehmigt.

Die österreichische Bundesregierung reagierte damit auf ein Urteil der Verfassungsrichter im Februar. Auslöser war die Klage eines deutschen Autofahrers, videogestützte Geschwindigkeits- und Abstandsmessgeräte wegen des Verstoßes gegen das Datenschutzrecht als verfassungswidrig zu erklären. Der Kläger hatte gegen ein Bußgeldbescheid über 140 Euro wegen überhöhter Geschwindigkeit und zu dichten Auffahrens auf einer Tiroler Autobahn Einspruch eingelegt.

Wie eine Sprecherin der österreichischen Datenschutzkommission am Donnerstag im ORF mitteilte, müssen die Radarboxen vor ihrem Einsatz registriert werden. Der Registrierungsprozess habe bereits begonnen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert