bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Mietwagen im Ausland vor Übernahme auf Mängel überprüfen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
TÜV
Urlauber sollten Mietwagen im Ausland vor der Übernahme gründlich auf Defekte überprüfen. Immer wieder ereignen sich nach Angaben des TÜV Unfälle mit ausländischen Mietwagen aufgrund erheblicher Fahrzeugmängel. Foto: dpa

München. Urlauber sollten Mietwagen im Ausland vor der Übernahme gründlich auf Defekte überprüfen. Immer wieder ereignen sich nach Angaben des TÜV Süd in München Unfälle mit ausländischen Mietwagen aufgrund erheblicher Fahrzeugmängel.

Besonderes Augenmerk gilt beim kurzen Übernahme-Check den Reifen und den Bremsbelägen. Die Reifen sollten laut TÜV mindestens zwei Millimeter Profil haben. Die Bremsbeläge sollten mit Trägerblech nicht dünner als zwölf Millimeter sein.

Auch der Allgemeinzustand - zum Beispiel die Sauberkeit des Innenraums - lässt den Sachverständigen zufolge Rückschlüsse auf den Fahrzeugzustand zu. Skepsis ist angebracht, wenn es im Auto nach Benzin, Öl oder Schimmel riecht - dann sollten Urlauber sofort einen anderen Wagen verlangen.

Nach Betätigung der Zündung sind die Kontrollleuchten für ABS und Airbag zu überprüfen. Gehen diese an und nach einigen Sekunden wieder aus, seien die Systeme in der Regel funktionstüchtig. Nach einer Probefahrt rät der TÜV, einen Blick auf den Öl-, Kühlmittel- und Bremsflüssigkeitsstand zu werfen.

Die Homepage wurde aktualisiert