Lufthansa: Kein Drehkreuz in Schönefeld

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Die Lufthansa will am neuen Hauptstadtflughafen in Schönefeld kein Drehkreuz für Umsteigeflüge einrichten.

Das sagte der Vorstandschef von Deutschlands größter Fluggesellschaft, Christoph Franz, dem Fernsehsender n-tv. „Wir haben mit Frankfurt und München bereits zwei Mega-Drehkreuze”, fügte Franz hinzu. „Wir sprechen aber mit unseren Star-Alliance Partnern wie United, Continental und anderen, dass die mit ihren Langstrecken nach Berlin fliegen.”

Die Lufthansa hatte angekündigt, ihr Engagement in Schönefeld auszubauen, wenn der neue Flughafen in Betrieb ist. Er soll im Juni 2012 öffnen. Der Konzern beabsichtige, „in Berlin stärker zu werden, als wir es heute sind”, hatte Franz in der vergangenen Woche bei der Hauptversammlung in Berlin gesagt. In einem Projekt „Zukunft Berlin” würden derzeit „alle Möglichkeiten und Chancen für ein größeres Engagement” in verschiedenen Szenarien geprüft. Eine Entscheidung sei im Sommer geplant.

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin plant am Großflughafen ein Drehkreuz.

Die Homepage wurde aktualisiert