Kairo fällt flach: Urlauber verzichten trotzdem nicht auf Ägyptenreise

Von: Stefan Höhle, dapd
Letzte Aktualisierung:
Urlaub Ägypten
Die Ägyptenurlauber (v.l.) Christin Krieckhahn, Leon Krieckhan, Ingo Krieckhahn und Tjark Krieckhahn am Check-In Schalter vor ihrem Abflug. Während in Ägypten für Freitag neue Massendemonstrationen angekündigt sind, freuen sich die Urlauber auf ihre All-inclusive-Ferien in Hurghada (Ägypten), der Touristenhochburg am Roten Meer. Foto: dapd

Frankfurt/Main. Während in Ägypten für Freitag neue Massendemonstrationen angekündigt sind, freuen sich abfliegende Urlauber auf dem Frankfurter Flughafen auf ihre All-inclusive-Ferien.

Der TUI-Jet der Familie Krieckhahn aus Eisenach hebt um 3.10 Uhr vom Rhein-Main-Airport ab und wird Freitag früh in Hurghada, der Touristenhochburg am Roten Meer, landen. „Auf Ausflüge nach Kairo oder Suez werden wir verzichten”, sagt Ingo Krieckhahn, unterwegs mit Frau und zwei kleinen Kindern. „Ansonsten freuen wir uns aufs Schnorcheln. Und wir wollen uns auch ein aktuelles Bild vom Land machen.”

Nicht jeder ist so neugierig. Etwas abseits in der Halle des Terminals 2 wartet ein älteres Ehepaar aus dem baden-württembergischen Viernheim, auch sie werden am TUI-Schalter einchecken, aber nach Las Palmas auf den Kanaren. „Wir haben uns schon Anfang Januar gegen Ägypten entschieden”, berichten die beiden. Ausschlag gab der tödliche Bombenanschlag auf koptische Christen in der Hafenstadt Alexandria in der Silvesternacht. Weil sie ursprünglich nach Ägypten wollten, erhielten sie die letzten Tage Anrufe von Freunden. „Dort ist es jetzt lebensgefährlich”, wurde das Paar gewarnt.

So gravierend schätzt das Auswärtige Amt die Situation für Ägyptenfahrer derzeit nicht ein und spricht auf seiner Homepage keine Reisewarnung für das Urlaubsziel aus. Das Amt empfiehlt allerdings „dringend”, Menschenansammlungen und Demonstrationen im Land der Pyramiden zu meiden und die Nachrichten zu verfolgen. Hurghada liegt im ägyptischen Südosten. Die Kanaleinfahrt Suez am Roten Meer, wo es bei Unruhen diese Woche einen tödlichen Zwischenfall gab und Molotowcocktails flogen, ist gut 250 Kilometer entfernt.

Wo liegt Hurghada?

Massendemonstrationen werden in Hurghada nicht erwartet, das Pauschalparadies zählt rund 60.000 Einwohner und ständig ein Vielfaches an Touristen. Nicht alle deutschen Urlauber, die zu nachtschlafener Zeit am Freitag in Frankfurt nach Ägypten einchecken, haben sich vorab über die Situation an ihrem Wunschziel genau informiert. Zwei junge Frauen mit großem Surfgepäck in der Warteschlange vorm Schalter gestehen, auf der ihnen gezeigten Karte weder Hurghada noch das Rote Meer ausfindig machen zu können.

Auch ein nach Ägypten abfliegendes Beamtenehepaar aus Fulda erzählt, die Homepage des Auswärtigen Amts vor ihrem Urlaub nie besucht zu haben. Der 39 Jahre alte Maschineneinrichter Krieckhahn und seine Frau Christin haben hingegen ihre Tageszeitung gelesen und alle Nachrichten verfolgt. Sie wissen, dass jetzt auch der frühere Chef der Internationalen Atomenergiebehörde, der Ägypter Mohammed El Baradei, gefordert hat, der Präsident seines Landes, Hosni Mubarak, möge zurücktreten.

Ingo Krieckhahn will auch wissen, wie es um die Armut in Ägypten - sie gilt als eine Ursache der Proteste - tatsächlich bestellt ist und ahnt gleichwohl, dass die All-inclusive-Welt am Roten Meer ein reales Bild kaum vermittelt. Das einwöchige Pauschalvergnügen kostet die Eisenacher Familie rund 2500 Euro. „Auf jeden Fall sind wir gespannt”, sagt seine Ehefrau Christin. „Unser Jüngster wäre von Ägypten sowieso nicht abzubringen gewesen.” Beim Baden im Roten Meer droht den beiden Kleinen wohl die geringste Gefahr. Ihre Mutter ist von Beruf Rettungsschwimmerin.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert