Hai-Alarm an der Cote dAzur

Letzte Aktualisierung:

Paris. Hai-Alarm am französischen Mittelmeer: Die Behörden untersagten deswegen das Schwimmen an den Stränden von Cagnes-sur- mer, Villeneuve-Loubet und Saint-Laurent-du-Var.

Mehrere Augenzeugen hatten nach Behördenangaben vom Montag berichtet, sie hätten etwa 70 Meter vom Strand entfernt die Rückenflosse eines rund zwei Meter langen Hais im Wasser gesehen. Örtliche Fischer schlossen jedoch nicht aus, dass es sich dabei um einen eher harmlosen Fisch handeln könnte, der ebenfalls eine längere Rückenflosse hat.

Vorsichtshalber haben die Behörden dennoch Hai-Alarm angeordnet und das Baden bis Dienstag verboten. Im Juni 2009 hatte es an einem Strand vor Antibes nach ähnlichen Meldungen ebenfalls ein Badeverbot gegeben. Allerdings erwies sich der vermeintliche Hai dann als ein in diesen Gewässern üblicher Fisch, der keine Gefahr darstellte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert