Emilia Romagna feiert die „rosa Nacht”

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Emilia Romagna feiert die „rosa Nacht”
Barbie hätte ihre helle Freude - am 2. Juli soll die Küste der Emilia Romagna wieder ganz in rosafarbenes Licht getaucht sein.

München. An den Stränden sollen 10 000 rosarote Liegestühle stehen, und 3000 Straßenlaternen leuchten ganz in Pink: Am 2. Juli feiert die Emilia Romagna wieder ihre „rosa Nacht”.

An der gut 100 Kilometer langen Küste beteiligen sich elf Badeorte an der „Notte Rosa”, die diesmal unter dem Motto „La Dolce Vita” steht. Damit will die Region in Italien den gleichnamigen Film von Federico Fellini würdigen, der vor 50 Jahren gedreht wurde. Darauf weist die Tourismusvertretung der Emilia Romagna in München hin.

Für die Region ist es die bereits fünfte „Notte Rosa”. Gefeiert wird von 18 Uhr bis 5 Uhr in der Früh. Geboten werden unter anderem Livekonzerte von Popsängern, Theaterstücke und Ausstellungen. Rund 10.000 Hotels und Geschäfte sollen in Rosa dekoriert sein. Erwartet werden in den Badeorten rund um Rimini von Comacchio im Norden bis Cattolica im Süden insgesamt rund 1,5 Millionen Besucher.

Die Homepage wurde aktualisiert