Köln - Autofahrer sollten Köln am Wochenende umfahren

Autofahrer sollten Köln am Wochenende umfahren

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Stau
Autofahrer müssen sich kommendes Wochenende an den Autobahnkreuzen köln-Süd und Köln-West auf besonders volle Straßen gefasst machen. Foto: dpa

Köln. Für den Umbau des Autobahnkreuzes Köln-West ändert der Landesbetrieb Straßenbau NRW die Verkehrsführung. Dazu sperren die Straßenbauer die Überleitung von der A1 aus Richtung Dortmund auf die A4 in Richtung Olpe, und zwar von Freitag um 21 Uhr bis Dienstag gegen 5 Uhr (31. August bis 4. September).

Die Umleitungsroute führt über die Anschlussstelle Frechen an der A1. Am Samstag (1. September) verschärft sich vorübergehend der Engpass im Autobahnkreuz. Im Laufe des Tages müssen sich die Autofahrer auf der A1 in Richtung Koblenz für rund vier Stunden einen von sonst zwei Fahrstreifen teilen.

Zeitgleich ist in der Anschlussstelle Frechen die Ausfahrt von der A1 gesperrt. Die Straßenbauer haben für diese Zeitspanne eine Umleitung über die Anschlussstelle Gleuel ausgeschildert. Die Bauleitung rät allen Autofahren, das Autobahnkreuz Köln-West zu meiden. Insbesondere am Wochenanfang drohen große Staus.

Und auch am Autobahnkreuz Köln-Süd Köln wird für das Wochenende ein Engpass erwartet, wo der Landesbetrieb weitere Fahrbahnschäden im beseitigen wird. Dazu lässt er die Überleitung von der A4 aus Richtung Aachen auf die A555 in Richtung Verteilerkreis sperren. Die Umleitungsroute führt über die Anschlussstelle Rodenkirchen (A555).

Gleichzeitig machen die Straßenbauer auch die Überleitung vom Verteilerkreis auf die A4 in Richtung Olpe mit der Ausweichroute über die Anschlussstelle Köln-Klettenberg Eifeltor (A4) dicht. Beide Sperrungen dauern von Freitag um 22 Uhr bis Montag gegen 5 Uhr (31.8./3.9.).

Zusätzlich sind noch zwei weitere, jedoch nur rund zwei Stunden lange Sperrungen im Autobahnkreuz vorgesehen. Am Samstagmorgen können dann die Autofahrer auf der A4 aus Richtung Olpe nicht wie gewohnt auf die A555 in Richtung Bonn wechseln und am Samstagnachmittag nicht die aus Richtung Bonn in Richtung Aachen.

Erstere müssen einen Umweg über die Anschlussstelle Köln-Klettenberg Eifeltor (A4) nehmen, und die anderen über die Anschlussstelle Köln-Poll (A4). Alle Umleitungsstrecken sind mit einem roten Punkt markiert.

Kommende Woche dann beseitigt der Landesbetrieb in vier aufeinander folgenden Nächten jeweils zwischen 21 und 5 Uhr Brückenschäden am Autobahnkreuz Gremberg. Die Aktion beginnt in der Nacht von Montag auf Dienstag (3./4. September). Betroffen sind zunächst die Autofahrer auf der A4, die in Richtung des Dreieckes Heumar unterwegs sind. Sie müssen sich einen von sonst drei Fahrstreifen teilen. Darüber hinaus ist auch eine Überleitung im Kreuz gesperrt.

Für die Fahrer, die aus Richtung Aachen über den östlichen Zubringer nach Köln-Deutz wollen, haben die Straßenbauer deshalb eine Umleitung über die Anschlussstelle Königsforst ausgeschildert und für die aus Köln-Deutz in Richtung Heumar eine über die Anschlussstelle Köln-Poll.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert