Ausstellung in Arizona zeigt die Geschichte der Apachen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Phoenix. Das Volk der Apachen ist in Deutschland vor allem durch Karl Mays Romanfigur Winnetou bekannt.

Die wahre Geschichte dieser Indianer können Besucher in einer neuen Ausstellung im US-Bundesstaat Arizona kennenlernen. Ab dem 11. Februar zeigt das Heard Museum in Phoenix die Schau „Beyond Geronimo: The Apache Experience”. Sie beschäftigt sich mit dem legendären Apachen-Führer Geronimo und der wechselvollen Vergangenheit seines Volkes.

Geronimo spielte eine wichtige Rolle in den Indianerkriegen im Südwesten der USA im 19. Jahrhundert. Im Heard Museum können Besucher nun wichtige persönliche Gegenstände von ihm sehen, etwa seine Mokassins oder seinen Bogen. Die Ausstellung zeigt außerdem, wie Geronimo im Laufe der Zeit durch unzählige Zeitungsartikel, Bücher und Filme zu einer Legende wurde. Historische und moderne Objekte führen vor, wie indianische Künstler Geronimo sehen.

Durch die Beispiele von Geronimo und anderen historischen Personen erfahren Besucher außerdem, wie die Apachen wirklich gelebt haben. Für die umfangreiche Schau wurden Ausstellungsstücke von verschiedenen amerikanischen Museen ausgeliehen.

„Beyond Geronimo: The Apache Experience” ist ein Beitrag zum 100. Jubiläum von Arizona, das im Februar 1912 zu einem Bundesstaat der USA wurde. Die Ausstellung läuft vom 11. Februar 2012 bis zum 20. Januar 2013.

Mehr Informationen gibt es im Internet unter der Adresse heard.org Weitere Auskünfte erteilt auch das Arizona Office of Tourism c/o Kaus Media Services, Luisenstraße 4, 30159 Hannover, Tel.: 0511/8998900, E-Mail: arizona@kaus.info, Internet: arizonareise.de
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert