München - ADAC erwartet Staus am Karnevalswochenende

WirHier Freisteller

ADAC erwartet Staus am Karnevalswochenende

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

München. Der ADAC erwartet zum kommenden Wochenende einen närrischen Ansturm auf die Skipisten und damit viel Verkehr auf den Autobahnen.

Der Stauprognose vom Montag zufolge werden vor allem die Strecken zu und aus den Wintersportgebieten der Alpen stark belastet sein. Die meiste Geduld bräuchten die Autofahrer am Samstag.

Wie der Automobilclub in München mitteilte, beginnen am Wochenende in den Bundesländern Hamburg, Saarland und Bayern sowie in Teilen Baden-Württembergs Ferien. Auch im Ausland haben Schulen geschlossen. So werden laut ADAC neben den Deutschen auch Urlauber aus Italien, Frankreich, Belgien und der Schweiz auf den Pisten und Straßen unterwegs sein.

Ob sich die Wintersportler auf sonniges Skiwetter freuen können, ist hingegen noch ungewiss. Wie der Deutsche Wetterdienst in München am Montag mitteilte, soll es in den nächsten Tagen in Südbayern weitgehend trocken und kalt mit Tageshöchsttemperaturen um vier Grad bleiben. Nachts können die Temperaturen auf bis zu minus sechs Grad fallen. Schneefälle seien zunächst nicht in Sicht, sagte ein Meteorologe.

Nach Angaben des ADAC dürften vor allem die folgenden Verbindungen stark belastet sein:

A1/A7 Großraum Hamburg
A1 Hamburg - Bremen - Dortmund
A3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg
A4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
A5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel
A6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A7 Hannover - Würzburg - Füssen
A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
A9 Nürnberg - München
A93 Inntaldreieck - Kufstein
A95/B2 München - Garmisch-Partenkirchen
A99 Umfahrung München

Die Homepage wurde aktualisiert