3700 Meter lange Seilbahn im Erzgebirge geplant

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

<b>Chemnitz. </B>Die beiden höchsten Gipfel des Erzgebirges könnten künftig mit einer riesigen Seilbahn miteinander verbunden werden. Zwei Oberwiesenthaler sollen eine 3700 Meter lange Seilbahn zwischen dem Fichtelberg auf der deutschen und dem Keilberg auf der tschechischen Seite planen.

Dies berichtet die in Chemnitz erscheinende „Freie Presse” am Montag. Die Bahn wäre die längste freischwebende Seilbahn Europas und nach der Whistler-Mountain-Bahn in Kanada die zweitlängste der Welt.

Bereits 1993 und 2000 hatte es erste Pläne für eine gigantische „Länderschaukel” im Erzgebirge gegeben. Sie scheiterten aber an technischen, finanziellen oder politischen Hindernissen. Das neue Projekt soll in den nächsten Tagen mit dem Landrat des Erzgebirgskreises, Frank Vogel (CDU), besprochen werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert